Als Animateur im Ausland unterwegs – Arbeiten, wo andere Urlaub machen,

Sommer- und Winterjobs in der Animation: Bewerbung, Ausbildung, Tipps und Adressen Hotels, Ferienanlagen, Clubs, Campingplätze, Kreuzfahrtschiffe
Als Animateur im Ausland unterwegs - Arbeiten, wo andere Urlaub machen,

Animateur zwischen exotischem Paradiesvogel, Spaßmacher und Traumtänzer –
Gästebetreuung zwischen Traum und Wirklichkeit.
Wer träumte nicht davon, seine Koffer zu packen, alles stehen und liegen zu lassen und frei zu sein? Hinaus in die große weite Welt, das Flair der großen weiten Welt schnuppern: Freiheit und Abenteuer … ja, auch das ist drin, denn schließlich erfolgen die Einsätzen weltweit an den schönsten Ferienzielen.
Dort also, wo andere Urlaub machen, Entspannung, Erholung und Abwechslung suchen sowie ihre Kindergut verwahrt und beschäftigt haben wollen, da überall sind die Animateure tätig. Doch der Traum von Sommer, Sonne, Strand und Paradies entpuppt sich vielleicht schon bald als harte Arbeit, denn die Arbeitszeiten sind lang. Wer von eigener Freizeit und Entspannung träumt, wird dazu allerdings auch erst an seinen freien Tagen kommen, und die fallen selten auf die Wochenenden. Zeit für Ausflüge und andere Freizeitaktivitäten ist knapp. Wie bei allen Tätigkeiten, wird auch hier auf Leistung geachtet. Das Wohl der Gäste steht immer im Vordergrund.

Voraussetzungen:
Toleranz, Improvisationsvermögen, Teamfähigkeit sind wichtige Eigenschaften, mal ganz zu schweigen von den unmittelbar nützlichen Fähigkeiten wie Tanz, Pantomime, Gesang, Fotographie, diverse Sportarten oder was auch immer jemand gut beherrschen mag. Daneben dient man auch mal Kummerkasten für manche Probleme der Gäste und darf sich die Beziehungsprobleme anhören, manchmal auch einfach nur Blitzableiter bei schlechter Laune. Dennoch darf man das Lächeln nicht vergessen.

Vorteile:
Eine Tätigkeit in der Animation ist gut geeignet, sich zu erproben, herauszufinden, ob eine Stelle Tourismus oder eine Ausbildung oder ein Studium für einen geeignet sein könnte.
Ansonsten ist es eine wunderbare Gelegenheit durch die Welt zu kommen, fremde Völker und Länder kennenzulernen. Ersparnisse können zudem auch angesammelt werden, denn ausgeben kann man eigentlich nur wenig, da alle Grundbedürfnisse abgedeckt werden.

Das Buch schildert die Animation aus der Sicht zweier ehemaliger Animateurinnen, liefert Interessenten die nötigen Tipps und Strategien und listet alle wichtigen Adressen, Vermittlungsagenturen sowie auch Ausbildungswege rund um den Fremdenverkehr.

»Als Animateur ins Ausland «, ISBN 978-3-86040-125-5
http://interconnections.de/content/als-animateur-ins-ausland

Weiterer interessanter Titel aus der Reihe zu Auslandsaufenthalten:
»Das Auslandsbuch«, ISBN 978-3-86040-162-0
http://interconnections.de/content/auslandsaufenthalte-lernen-arbeiten

Erhältlich über den Buchhandel oder über den Shop bei
http://interconnections.de, > Jobs, Praktika …
Beide auch im Buchhandel.

Verlag und Betreiber diverser Reiseseiten und Jugendportale. Gründung 1984 mit dem Schwerpunkt des Buchprogramms auf Sachthemen wie Jobs, Praktika, Aupair, Freiwilligendiensten.
Ferner gibt es auch Reiseführer und Reiseberichte, darunter den einzigen aktuellen Interrailführer auf dem deutschsprachigen Markt. In letzter Zeit wurde das Programm auch um Autobiographien erweitert.

interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
info@interconnections.de
0761 700 650
http://interconnections.de

Teilen Sie diesen Beitrag