Brambles schließt sein fünfjähriges Nachhaltigkeitsprogramm erfolgreich ab

Aufbauend auf den für 2020 erreichten Zielen will das Unternehmen einen Schritt weiter gehen und Pionierarbeit für regenerative Lieferketten leisten

Sydney, Australien, 28. September 2020 – Brambles Limited, Muttergesellschaft von CHEP und eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen, hat seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020 veröffentlicht. Der Bericht beschreibt im Einzelnen die Leistungen von Brambles seit dem Start seiner ehrgeizigen “Nachhaltigkeitsziele 2020” im Jahr 2015 und umschreibt die Vision für die nächste Etappe seiner Nachhaltigkeitsreise: als Vorreiter für wirklich regenerative Supply Chains zum Wohle zukünftiger Generationen voranzugehen.

Bedeutende Nachhaltigkeitserfolge für 2020
2015 startete Brambles seine Nachhaltigkeitsstrategie “Better Planet, Better Business und Better Communities” und die “2020 Sustainability Goals”. Diese zielten darauf ab, mithilfe seines zirkulären Geschäftsmodells des Teilens und Wiederverwendens (Share & Reuse) die negativen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeit und der Supply Chains seiner Kunden weltweit zu reduzieren. Seit 2015 hat Brambles beachtliche Fortschritte erzielt. Durch die Säule “Better Planet” hat Brambles die Umweltbelastung globaler Lieferketten deutlich reduziert und folgende Einsparungen erreicht:

– 10,3 Millionen Tonnen CO2 – das entspricht dem jährlichen CO2-Ausstoß von 1.950.560 Haushalten
– 34,3 Gigaliter Wasser – oder circa 13.720 Schwimmbecken mit den Maßen für die Olympischen Spiele
– 8 Millionen Kubikmeter Holz, 5,8 Millionen Tonnen Festabfälle und die Rettung von 8 Millionen Bäumen

Im Einklang mit seiner Verpflichtung zur Null-Abholzung, die Brambles 2015 eingegangen ist, wurde das Ziel für 2020 erreicht, weltweit 100 % des Holzes aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zu beziehen. Dabei fallen 62,7 % des Holzes auch unter die strenge Produktkettenzertifizierung (Chain of Custody) des FSC, einer Organisation für die Absicherung wichtiger Umwelt- und Sozialstandards im Wald.

Aber es geht nicht nur um Holz: Brambles hat dieses Jahr den Anteil von Strom aus erneuerbaren Energien auf 70 % erhöht. So konnte der CO2-Ausstoß um 33 % reduziert werden, womit das für 2015 gesetzte Reduktionsziel von 20 % übertroffen wurde. Durch die Säule “Better Business” und das Ziel “Better Collaboration” hat Brambles erfolgreich Programme in Zusammenarbeit mit seinen Kunden gelauncht, wie z. B. die Initiative “Zero Waste World”. Die Initiative hat zum Ziel, Partnerschaften mit Herstellern und Händlern einzugehen und so nachhaltigere Supply Chains aufzubauen. Sie umfasst sogenannte Collaborative Transport Solutions, mithilfe derer in einem einzigen Jahr 75 Millionen gefahrene Kilometer und 86.000 Tonnen CO2-Ausstoß eingespart werden konnten. Mit dem Ziel “Better Workplace” hat Brambles nicht nur seine Sicherheitsleistung verbessert, sondern auch die für 2020 festgelegte Frauenquote erreicht. Mehr als 30 % der Führungspositionen sind aktuell mit Frauen besetzt.

Das Programm “Better Communities” baut durch Nahrungsmittelhilfemaßnahmen, Freiwilligeninitiativen und verstärkte finanzielle Spenden weiterhin Brücken zwischen Brambles und lokalen Gemeinden.

Verpflichtung für Nachhaltigkeit 2025 – Vorreiter für regenerative Supply Chains
Während eine Strategie für nachhaltige Entwicklung erfolgreich zu Ende geht, setzt sich Brambles eine weitere ehrgeizige Strategie. In den nächsten fünf Jahren geht es nicht nur darum, “besser” zu sein und Null-Umweltbelastung zu erreichen. Ziel der neuen Nachhaltigkeitsvision des Unternehmens ist es, das volle Potenzial des zirkulären Ansatzes auszuschöpfen: d.h. weg von einem degenerativen System und hin zu einem regenerativen Modell, das nicht nur Ressourcen auffüllt, sondern Natur und Gesellschaft Mehrwert zuführt.

Für Brambles bedeutet dieser Ansatz, für jeden gefällten Baum zwei neue und so bis 2030 Millionen neuer Bäume zu pflanzen. Ebenso beinhaltet dies, für langlebige, wiederverwendbare Produkte recyceltes Plastik oder Plastik aus Upcycling zu verwenden. Kunden und die Allgemeinheit sollen dabei unterstützt werden, auf Einwegplastik zu verzichten und dieses Problem anzugehen. Darüber hinaus soll dem Klimawandel aktiv entgegengewirkt werden. Brambles hat sich so dem 1,5-Grad-Ziel verpflichtet, auf das sich die weltweit führenden Klimaforscher und der Weltklimarat (IPCC) verständigt haben, um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern.

Juan Jose Freijo, Head of Global Sustainability bei Brambles, kommentierte die Nachhaltigkeitsvision 2025: “Viele schlagen schon seit Jahren Alarm. Das Jahr 2020 hat nun gezeigt, wie zerbrechlich Supply Chains sind und wie tief die Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft verankert ist. Der ungebremste, schnelle Klimawandel und der Verlust von Ökosystemen könnten sogar noch verheerender sein. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Pionierarbeit für wirklich regenerative Supply Chains zu leisten.”

Weitere Einzelheiten zu den Zielen von Brambles für 2025 werden im Oktober bekannt gegeben.

Brambles als weltweit führend in Sachen Nachhaltigkeit anerkannt
Brambles’ Nachhaltigkeitsreferenzen und Leistungen werden weiterhin als weltweit führend anerkannt. Zuletzt benannte das von Dow Jones herausgegebene Barron’s Magazine Brambles als das global nachhaltigste Unternehmen 2020. Der Konzern wurde außerdem vom Kreislaufwirtschafts-Bewertungstool “Circulytics” der der Ellen MacArthur Foundation mit einem A-Rating ausgezeichnet. Brambles ist einer der 30 wichtigsten Partner aus dem privaten Sektor, die maßgeblich an der Entwicklung des Tools beteiligt waren. Das Unternehmen setzt sich für die Nutzung des Tools und die unternehmerischen Vorteile ein, die der Übergang von einem zirkulären Modell auf ein lineares Modell hat.

Über Brambles Limited (ASX:BXB)
Brambles trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf Brambles, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat Brambles durch das als “Pooling” bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. Brambles bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Die Unternehmensgruppe beschäftigt circa 12.000 Mitarbeiter und besitzt rund 330 Millionen Paletten und Behälter, die auf ein Netzwerk aus über 750 Service Centern verteilt sind. Brambles ist in circa 60 Ländern tätig und unterhält seine größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa.

Weitere Informationen finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
Brambles
Manuela García
C/ Vía de los Poblados, 3. P.E. Cristalia, Edificio 2
28033 Madrid
+34 915579593
Manuela.garcia@brambles.com
http://www.brambles.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 993887-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de