Democracy Alive: Europa feiert größtes Demokratiefest des Jahres auf Texel

Niederländische Watteninsel wird drei Tage lang zum „Pro-Europa“ Treffpunkt

Democracy Alive: Europa feiert größtes Demokratiefest des Jahres auf Texel

Logo von Democracy Alive (Bildquelle: @Democracy Alive)

Vom 11. bis 13. April steht die niederländische Watteninsel Texel ganz im Fokus der europäischen Politikszene. Im Rahmen des Festivals „Democracy Alive“ kommen hier Entscheidungsträger, Unternehmen, Gewerkschaften sowie Influencer, Aktivisten, Bürger und die organisierte Zivilgesellschaft zusammen, um Europas Demokratie zu feiern. Auf dem Groeneplaats in Den Burg findet dazu drei Tage lang auf mehreren Bühnen ein informatives Programm statt, das von Vorträgen und Diskussionen bis hin zu Workshops reicht.

#ThisTimeImVoting
Der Veranstalter, European Movement International, ist das größte Netzwerk proeuropäischer Organisationen. Seine Idee ist, mit „Democracy Alive“ einen Raum zu kreieren, in dem Bürger, Stakeholder und gewählte Europapolitiker zusammenkommen und sich zu aktuellen Themen wie Umwelt, Jugendförderung, Arbeitsmarkt, Menschenrechte oder Rechtsnormen austauschen können. Gleichzeitig soll so die die Kampagne des Europaparlaments #ThisTimeImVoting zur Europawahl vom 23.-26. Mai unterstützt werden.

Ganz Europa auf einer Insel
In Zeiten, in denen der europäische Zusammenhalt schwer geprüft wird, möchte das Festival beweisen, dass die europäischen Ideale weit über Brüssel hinausreichen. Aus der Politik geben sich führende Köpfe wie Margrethe Vestager, EU-Kommissarin für Wettbewerb, und Michel Barnier, Brexit-Beauftragter der EU-Kommission, ein Stelldichein auf Texel. Des Weiteren sind Vertreter verschiedener Organisationen und Unternehmen vor Ort. Aus Deutschland wird u.a. Maria Heider, Direktorin EU Affairs bei der Metro AG, vertreten sein.

Demokratie in Aktion
Das Festival öffnet am Donnerstag, den 11. April, um 12 Uhr offiziell seine Pforten. Bis jeweils 20 Uhr gibt es in unterschiedlichen Pavillons rund um den Groeneplaats ein abwechslungsreiches Programm zum Zuschauen und Mitmachen. Dazu zählt u.a. ein Interview mit Margrethe Vestager zur Zukunft Europas, der „Chocolate-Workshop“, in dem man am Beispiel von Schokolade in die Grundlagen der politischen Entscheidungsfindung in der EU eingeführt wird, sowie ein Pub-Quiz, in dem man sein EU-Wissen testen kann.

Treffpunkt Texel
Die ursprünglich skandinavische Tradition des Demokratiefestes findet auf Texel fruchtbaren Boden. Denn hier ist man – im Rahmen einer kleinen Gesellschaft – darin geübt, auf breiter Basis einen Konsens zu finden. Der enorme Facettenreichtum der Insel, sei es hinsichtlich der florierenden Wirtschaft oder des breiten sozialen Engagements, wird für die Besucher sowohl auf dem Festival als auch in allen anderen Teilen der Insel erlebbar sein.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. 140 km Rad- und 225 km Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“, welches einen interessanten Streifzug durch die rund 150 Restaurants umfassende Gastronomieszene bietet Seit 2009 zählt hierzu u.a. ein Michelin-Sterne-Restaurant. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen