FIDAL AG setzt auf eigenen Fonds

Welche Anlagestrategie verfolgt die FIDAL AG mit dem BKZ Euro Premium Income?

Mit dem BKZ Euro Premium Income setzt die FIDAL AG seit 2015 auf einen eigenen Fonds. Warum ein aktiv gemanagter Fonds für Anleger auf Dauer eine attraktive Alternative zu Sparbuch und Tagesgeldkonten ist, erklärt Claus Huth, Vorstand der FIDAL AG: “Die Bilanz für den Fonds ist überaus positiv. Wir erzielen damit durchgängig halbjährliche Ausschüttungen an die Anteilseigner von bis zu drei Prozent pro Halbjahr. Unser aktiv gemanagter Fonds richtet sich als durchdachtes Finanzprodukt an private und institutionelle Anleger, die in Zeiten von Niedrigzinsen nicht den Kopf in den Sand stecken wollen.” Die Experten der FIDAL AG bringen in diese Fondsstrategie die Erfahrung aus einer 20-jährigen Tätigkeit am Finanzmarkt ein und erweitern ihr Portfolio damit.

FIDAL setzt auf Erfahrung und aktiv gemanagten Fonds

Die Strategie dabei: FIDAL setzt auf den aktiv gemanagten Fonds, der sich durch geringe Schwankungen und eine breite Streuung auszeichnet. “Für uns ist der BKZ Euro Premium Income ein hochinteressantes Investmenttool. Denn in Niedrigzins-Zeiten ist der Aktienmarkt für Anleger eine attraktive Alternative. Wir sind überzeugt, dass unser Fonds sowohl für private, als auch institutionelle Anleger interessant ist. Unsere bisherige Erfahrung mit dem BKZ Euro Premium Income ist positiv: Er zeichnet sich durch solide Rendite und Stabilität auszeichnet – das bedeutet: nachhaltig und durchdacht”, schildert Claus Huth, Vorstand der FIDAL AG.

FIDAL AG: Den Finanzmarkt vorausschauend betrachten

Bei der Konstruktion des Investmentfonds setzt die FIDAL AG auf folgende Grundsätze:

– hohe und beständige Dividendenrendite,
– eine breite Branchendiversifikation,
– gemäßigte Volatilität,
– konservative Performanceerwartung und Liquidität.

Der Focus liegt dabei auf europäischen Aktientiteln aus unterschiedlichen Branchen. Die Marktbeobachtung erfolgt im Rahmen des FIDAL eigenen Researchs, das tagesaktuell die Aktienmärkte analysiert. Für die FIDAL Experten ist eine entsprechende Risikokontrolle Teil des aktiven Fondsmanagements. “Als Fondsmanager laufen wir dem Markt nicht hinterher, sondern wir betrachten ihn vorausschauend”, hebt Huth hervor.

Die FIDAL AG hat einen aktiv gemanagten Fonds als Instrumentarium. Die Anlageform wird individuell nach den Wünschen der Kunden ausgerichtet. Der FIDAL AG ist es wichtig, dass die Kunden mit tagesaktuellen und solidem Finanzwissen versorgt werden.

Kontakt
FIDAL Aktiengesellschaft
Thomas Sperlinger
Schwindstrasse 10
60325 Frankfurt a. M.
0 800 – 228 700 0
0 180 5 – 535 900
presse@fonds-fidal.de
http://www.fonds-fidal.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.