Kyocera bringt elektronische Steckverbinder der 5652 Serie mit 0,5 mm Raster für Automobilanwendungen auf den Markt

Erster Floating-Board-to-Board-Steckverbinder der Marke “FloXY” mit 16 Gbit/s High-Speed-Übertragung

Kyoto/Neuss, 24. Februar 2021. Kyocera hat eine neue Serie von Floating-Board-to-Board-Steckverbindern mit einem 0,5 mm-Raster (F/P = 170 %) für die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung mit 16 Gbit/s auf den Markt gebracht. Die neuen Steckverbinder werden unter der Serienbezeichnung 5652 vermarktet und verfügen über eine Toleranz von 0,85 mm, um ein einfaches und genaues Stecken zu ermöglichen. Sie sind ab sofort verfügbar.

Darüber hinaus sind die Steckverbinder der 5652 Serie die ersten Steckverbinder von Kyocera, die den neuen Markennamen “FloXY” verwenden. Das Unternehmen plant, die Produktpalette in Zukunft schrittweise zu erweitern.

Produktname: “5652 Serie” Floating-Board-to-Board-Steckverbinder für Hochgeschwindigkeitsdaten-übertragung
Anwendungen: Automobilindustrie, Industrieanlagen, Kommunikationsanlagen etc.

Entwicklung/Hintergrund
Der Wunsch nach einem sichereren Fahrgefühl und die damit verbundene höhere Nachfrage nach Smart Cars, Elektrofahrzeugen, Fahrerassistenzsystemen und Autonomem Fahren bringen revolutionäre Veränderungen auf dem Automobilmarkt mit sich. Unverzichtbar für diese Systeme sind Vorrichtungen im Automobil, wie Mobilitätscomputer, IVI und LiDAR, die Steckverbinder benötigen, welche eine latenzfreie Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung in großem Umfang unterstützen können.
Die neuen Steckverbinder der 5652 Serie von Kyocera sind die branchenweit ersten , die den USB 3.1 Gen 2-Standard für die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung sowie weitere Standards wie PCIe Gen 1 bis Gen 4, MIPI D/C-PHY, SATA 3.0 und USB 3.1 Gen 1 erfüllen.

Diese Steckverbinder sind in zahlreichen verschiedenen Bauhöhen von 14 mm bis 30 mm erhältlich, was mehr Gestaltungsoptionen ermöglicht. Sie halten den extremen Betriebstemperaturen von bis zu 125°C (257° F) stand, die für Einbauten in Fahrzeugen erforderlich sind.

Kyocera wird sein Produktsortiment weiter ausbauen und entwickelt derzeit weitere Floating-Board-to-Board- und High-Pin-Count-(300+) Steckverbinder für die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung mit einer Bauhöhe von 5,0 mm.

Produktmerkmale: 5652 Serie Floating-Board-to-Board-Steckverbinder

1. Unterstützung von High-Speed-Übertragungsstandards wie PCIe Gen 4 (16 GT/s) und USB 3.1 Gen 2
Der Floating-Board-to-Board-Steckverbinder entspricht den Hochgeschwindigkeitsübertragungsstandards (16 GT/s) SATA 3.0, PCIe Gen 1 2,5 GT/s bis Gen 4 16 GT/s und ist der branchenweit erste*3, der USB 3.1 Gen 2 unterstützt. Die Zielwellenimpedanz reicht von 85 bis 100 , wodurch verschiedene Hochgeschwindigkeitsübertragungsstandards erfüllt werden können.

2. Toleranzausgleich 0,85 mm
Steckverbinder der neuen 5652 Serie von Kyocera rasten beim Stapeln ein, um ein ordnungsgemäßes Stecken zu gewährleisten, und verfügen über eine hohe Haltekraft, um ein Lösen zu verhindern. Floating-Steckverbindungen der 5652 Serie mit einem 0,5 mm Raster bieten einen Toleranzausgleich von 0,85 mm in X- und Y-Achse, um einen möglichen Versatz im Gehäuse auszugleichen. Der Steckverbinder reduziert die während des Gebrauchs entstehende Belastung für eine langfristige Zuverlässigkeit und maximiert sowohl die elektrischen als auch mechanische Eigenschaften.

3. Optionen für den Stromanschluss
Eine gesonderte Stromversorgungsklemme kann unabhängig von der Signalklemme entsprechend dem gewünschten Nennstrom zugewiesen werden.

4. Board-to-Board-Montage mit Höhentoleranz 0,75 mm
Allgemein gesprochen ändert sich die effektive Anschlusslänge eines Steckkontakts in Abhängigkeit von Variationen des Plattenabstands aufgrund kumulierter Toleranzen, was wiederum die Datenübertragungseigenschaften beeinträchtigen kann. Die 5652 Serie von Kyocera kann jedoch eine maximale Höhentoleranz von 0,75 mm zwischen den Platinen ausgleichen und bietet dennoch eine Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung.

5. Hergestellt in einem Werk, das die Norm IATF 16949 für Automobilanwendungen bei hohen Temperaturen erfüllt
Diese hoch hitzebeständigen Produkte für Betriebstemperaturen von -40°C bis +125°C eignen sich für den Einbau in Fahrzeuganlagen wie Fahrerassistenz- und Infotainment-Systemen. Sie sind außerdem IATF 16949-konform.

6. RoHS-konform und halogenfrei
Spezifikationen

Anzahl der Pins: 10 ~ 180 Pins
Rastermaß: 0,5 mm
Bauhöhe: 14 mm bis 30 mm
D.W. Spannung: Wechselstrom 500 V, 1 min.
Fließbereich: +/-0,85 mm in X- und Y-Richtung
Höhentoleranz: +/-0,75 mm in Z-Richtung
Betriebstemperaturbereich: -40°C bis +125° C
Nennstrom: Gleichstrom 0,6 A/Kontakt ; Gleichstrom 3 A/Power Pin *Gesamt 50 A MAX./Stecker
Nennspannung: Gleichstrom 50 V/Kontakt
Material: Kupferlegierung/hitzebeständiges Harz
Halogenfrei: Konform
RoHS: Konform
Abschimung: Verfügbar
Hochgeschwindigkeitsübertragungsstandard: PCIe Gen 1 2,5 GT/s bis Gen 4 16 GT/s ; USB 3.1 Gen 1/Gen 2 ; MIPI D/C-PHY ; SATA 3.0 etc.

Über FloXY
FloXY ist eine Marke innerhalb der Floating-Board-to-Board-Steckverbinder-Serie von Kyocera. Die Beweglichkeit in X- und Y-Richtung und die Kompensation von Substratmontage- und Fügefehlern (Versatz) verleihen FloXY die hohe Zuverlässigkeit, die für den Automobil- und Industriemaschinenmarkt erforderlich ist. Da die Steckverbinder der 5652 Serie von Kyocera mit dem Hochgeschwindigkeitsübertragungsstandard von 16Gbps oder mehr kompatibel sind, stehen die Buchstaben “HS” (High Speed) neben dem FloXY-Markenlogo.

*1: F/P F = Fließbereich/P = Rastermaß
*2: Bordeigene Informationssysteme/Bord-Infotainmentsysteme der nächsten Generation
*3: Bei 0,5 mm-Raster Floating-Board-to-Board-Steckverbindern (basierend auf Forschung von Kyocera ab Dezember 2020)

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 298 Tochtergesellschaften (31. März 2020) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2020 belegte Kyocera Platz 549 in der “Global 2000”-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 75.500 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Netto-Jahresumsatz von rund 13,33 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Europe GmbH in Neuss und Esslingen, der KYOCERA Fineceramics Precision GmbH in Selb, der KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, der KYOCERA Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der KYOCERA Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 828.000 Euro* pro Preiskategorie).

Firmenkontakt
Kyocera Europe GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 – 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.serviceplan.com/de/landingpages/serviceplan-pr-content.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.