LED-Qualität als Auswahlkriterium: TRILUX Akademie klärt auf

LED-Qualität als Auswahlkriterium:   TRILUX Akademie klärt auf

Beim Thementag der TRILUX Akademie lernen Lichtplaner welche Qualitätskriterien und Hürden zu beachten sind.

Die Entwicklungszyklen von Beleuchtungsinnovationen werden immer kürzer, die Auswahl an Produkten immer größer – und das nötige Hintergrundwissen, um die Qualität und Praxistauglichkeit einer LED-Lösung beurteilen zu können immer umfangreicher. Mit dem Thementag “Qualität – das Auswahl- und Bewertungskriterium bei LED-Beleuchtung” sorgt die TRILUX Akademie bei Lichtplanern für mehr Sicherheit und Durchblick. Experten aus Forschung und Praxis klären über Qualitätskriterien, Planungs- und Ausschreibungshürden sowie technologische und gesetzliche Rahmenbedingungen auf. Der kostenlose Thementag findet am 14. November 2013 in den Räumlichkeiten der TRILUX Akademie in Arnsberg statt.

Längst hat die LED die Welt des Lichts revolutioniert und die herkömmlichen Lichtquellen in puncto Energie-, Kosteneffizienz und Lebensdauer weit in den Schatten gestellt. Aber gerade die rasante Entwicklungsgeschwindigkeit, mit der die LED-Technologie vorangetrieben wird, stellt hohe Anforderungen an die Planer von Beleuchtungslösungen. Wer die lichttechnischen Möglichkeiten der LED-Technologie ausschöpfen und die Qualität einer LED-Lösung beurteilen möchte, benötigt umfangreiches und fundiertes Fachwissen. Der TRILUX Akademie Thementag fasst die wichtigsten Aspekte kurz und praxisnah zusammen und liefert Lichtplanern und Architekten damit wertvolle Beurteilungs- und Entscheidungshilfen.

Qualität erkennen, Normen erfüllen, Ziele erreichen

Woran erkennt man die Qualität einer LED-Lösung? Stefan Seltmann von der Innovations- und Technologiezentrum GmbH (ITZ) zeigt, worauf es bei einer LED-Lösung in der Praxis ankommt: Angefangen bei den Prinzipien und Besonderheiten der LED-Optiken über die Materialfrage bis hin zur Bedeutung der (Ent-)Blendung klärt der Experte die Teilnehmer auf und gibt dabei praktische Tipps, wie gute Produkte identifiziert werden. Jörg Minnerup von TRILUX erläutert, welche Auswirkungen unterschiedliche Definitionen der LED-Lebensdauer in der Praxis mit sich bringen. Sein Vortrag mündet in hilfreichen Tipps für Planung und Ausschreibung. Johannes-Gerhard Kaiser (ITZ) referiert darüber, wie Normkonformität in der Praxis zu handfesten Nutzervorteilen führt. Und dass Wirtschaftlichkeit und Qualität bei weitem kein Wiederspruch sein müssen, rechnet Christian Braatz von der TRILUX Akademie belastbar an Praxis-Beispielen aus der Industrie-, Büro- und Straßenbeleuchtung vor.

Über die TRILUX Akademie

Seit September 2011 vereint der Lichtexperte TRILUX innovative Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote unter dem Dach der TRILUX Akademie am Standort Arnsberg. Ein hochmodernes didaktisches Konzept, basierend auf dialogorientiertem Austausch, sowie Methodenvielfalt, erfahrene Referenten und modern ausgestattete Seminarräume zeichnen die Akademie aus.

Begeisterung für Neues Licht wecken und die Zukunft des Lichts gestalten – das ist die Vision der TRILUX Akademie. Gemäß des Leitgedankens “Neues Licht entsteht durch Austausch” verfolgt die Akademie einen praxisorientierten Ansatz: Hier wird nicht nur referiert, sondern auch experimentiert, montiert und diskutiert.

Weitere Informationen unter www.trilux-akademie.com

Über TRILUX

Seit 100 Jahren arbeitet TRILUX täglich daran, die Zukunft des Lichts maßgeblich mit zu gestalten. Die Lichtlösungen des Unternehmens überzeugen durch intelligente Technologien für höhere Energieeffizienz, vielfach ausgezeichnete Designs und verlässliche Qualität. Als Partner für “Neues Licht” begleitet TRILUX seine Kunden langfristig und zuverlässig, vom Entwurf über die Realisierung bis hin zum Service. Im Rahmen des weltweiten Konsortiums Zhaga engagiert sich das Unternehmen für die Festlegung gemeinsamer Standards bei LED-Modulen, die eine höhere Kompatibilität sicherstellen und Kunden eine größere Planungssicherheit bieten.

Der international agierende Mittelständler mit Hauptsitz in Arnsberg beschäftigt an neun Produktionsstandorten in Europa und Asien sowie in zwölf europäischen Tochtergesellschaften und neun regionalen Kompetenz-Centern in Deutschland mehr als 5.500 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.trilux.com/de

Kontakt
TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
v.hollmann@trilux.de
http://www.trilux.com/de

Pressekontakt:
TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
v.hollmann@trilux.de
http://www.trilux.com/de