Schreckgespenst Corona: Den Viren trotzen

Gesund und fit durch die kalte Jahreszeit

Die Infektionszahlen zum Corona Virus in Deutschland steigen weiter an: Bislang wurden 2.369 Infektionsfälle bestätigt (Stand 13.03.2020, Robert Koch Institut). Die Verunsicherung in der Bevölkerung steigt weiter an, Schulen werden teilweise geschlossen, Veranstaltungen ab 1.000 Personen werden abgesagt: Wie schütze ich mich vor den Coronaviren?

Bereits in den 1960er Jahren wurden die ersten Coronaviren identifiziert, allerdings bei Vögeln und Säugertieren. Bei uns Menschen lösen Coronaviren unterschiedliche Krankheiten aus, ob eine gewöhnliche Erkältung oder Fieber und Durchfall. Allerdings sind auch potenziell tödlich verlaufende Krankheiten wie das Middle East Respiratory Syndrome (MERS) oder das Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS) mögliche Erkrankungen, die Coronaviren auslösen. Der seit 2020 bekannte, neuartige Coronavirus, SARS-CoV-2, ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion, ähnlich wie bei der Influenza. Der Unterschied ist die deutlich längere Inkubationszeit bei den Coronaviren. Diese kann bis zu 14 tage betragen. Bislang ist der Krankheitsverlauf in den meisten Fällen mild. Weitere Informationen und die immer aktuellen Zahlen rund um das Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Robert Koch Instituts.

Trotz der weitere steigenden Infektionszahlen ist es in den meisten Fällen nicht notwendig, das aktive Leben einzuschränken. Dennoch ist es wichtig sich regelmäßig über die neuesten Aktualisierungen auf der Seite des Robert Koch Instituts zu informieren und vertrauensvolle Medien zu verfolgen.

Anbei nun die wichtigsten Tipps und Tricks von den 5 Sterne Rednern Boris Schwarz, Patric Heizmann und dem 5 Sterne Team:

-Hände waschen: Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Seife für mindestens 20 Sekunden. Eine Orientierung ist das zweimalige Summen des Happy-Birthday-Liedes. Trocknen Sie die Hände im Anschluss mit einem trockenen und sauberen Handtuch gründlich ab.
-Vermeiden Sie es, die Schleimhäute von Mund, Augen und Nase zu berühren. Dasselbe gilt auch für viel berührte Gegenstände im Büro, Zuhause oder in öffentlichen Verkehrsmitteln.
-Essen Sie nicht mit der Hand.
-Hust- und Niesetikette einhalten: Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand zu anderen Personen, und niesen Sie in ein Einmaltaschentuch oder in Ihre Armbeuge, auf keinen Fall in die Hand. Das Taschentuch gehört nach einmaliger Benutzung sofort in den Abfall und bitte waschen Sie sich nach dem Husten und Niesen gründlich die Hände.
-Auf Händeschütteln verzichten.
-Krankheit zu Hause auskurieren: Suchen Sie bei einer fieberhaften Erkrankung Ihren Arzt auf und achten Sie auf Ihre Symptome. Informieren Sie in dringenden Fällen Ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt.
-Familienmitglieder schützen: Verzichten Sie im Krankheitsfall auf engen Körperkontakt wie Umarmen, Küssen usw. Achten Sie auf generelle Sauberkeit in Ihrer Wohnung, insbesondere in Küche und Bad.
-Regelmäßig lüften: Sollten Ihre Räumlichkeiten nicht mit einer Lüftungs- bzw. Klimaanlage ausgestattet sein, lüften Sie Ihre Räume mindestens drei- bis viermal täglich. Das verhindert ein Austrocknen der Schleimhäute und verringert die Chance von Bakterien und Viren sich einzunisten. In Räumen, die über eine technische Lüftungs- bzw. Klimaanlage verfügen, ist eine zusätzliche Lüftung nicht notwendig und auch nicht sinnvoll.
-Ausreichend Bewegung: Mehr Bewegung im Alltag stärkt das Immunsystem.
-Die Ernährung machts: Eine eiweiß- und ballaststoffreiche Ernährung stärkt das Immunsystem zusätzlich und gibt Energie für den Alltag.

Um sich auch gegen künftige Virenattacken zu schützen empfiehlt 5 Sterne Redner und Gesundheitsexperte Patric Heizmann das Immunsystem zu stärken. In seinem Youtube Video gibt er humorvolle Tipp uns Tricks, die Ihr Immunsystem auf scharf schalten. Außerdem appelliert der Gesundheitsexperte an seine Community: “Panikmache? Nein, Bitte nicht. Vorsicht geboten? Kann nicht schaden.”

“Verlieren sie nicht ihren Humor. Lachen Sie viel. Lassen Sie sich nicht von den Medien zu verrückt machen!”, rät auch der Fitness- und Ernährungsexperte Boris Schwarz. Ihm ist auch die Bewegung im Alltag sehr wichtig: Denn regelmäßiges Kraft- und Ausdauertraining stärken unser Immunsystem. Wer dies mit einer eiweiß- und ballaststoffreichen Ernährung verbindet und die richtigen Hygienemaßnahmen einhält, ist gut gewappnet im Kampf gegen die Viren. Dies thematisiert Boris Schwarz nicht nur in seinen Gesundheitsvorträgen, sondern auch in seinem Buch ” Fettkiller Code“. In dieses Buch hat er über 30 Jahre Erfahrung als Ernährungs- und Fitnessexperte gesteckt und beschreibt, wie jeder auf individuelle Weise schlanker, fitter und leistungsfähiger werden kann.

Beide Gesundheits- und Fitnessexperten begeistern eine große Masse an Menschen über Social Media und mir ihren Workshops. Doch auch bei Firmen, Kassen und auf Großveranstaltungen begeistern die beiden Gesundheitsreferent mit ihren humorvollen Gesundheitsvorträgen.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie Motivator Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Thomas Muderlak
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.