Sommertipps von der Gärtnerei in Stuttgart


Worauf es in der heißen Jahreszeit im Garten ankommt

Sommertipps von der Gärtnerei in Stuttgart

Gärtnerei in Stuttgart (Bildquelle: © VRD / Fotolia)

Der Sommer ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres, und auch in Stuttgart grünt und blüht es dann in allen Gärten. Bäume, Sträucher und Beete zeigen sich nun in voller Pracht – damit das möglichst lange so bleibt, gilt es jedoch, bei der Gartenpflege im Sommer einige Hinweise zu beachten. Welche Gartenarbeiten in der warmen Jahreszeit besonders wichtig sind, erfahren Hobbygärtner hier.

Rasenpflege im Sommer: Tipps aus der Gärtnerei in Stuttgart

Hobbygärtner machen bei der Rasenpflege im Sommer oftmals einen entscheidenden Fehler: Sie gießen den Rasen zu häufig und zu intensiv. Ein dauerhaft nasser Untergrund ist jedoch ein optimaler Nährboden für Pilze und Moose und zieht darüber hinaus unliebsame Schnecken an. Zu kurz sollte der Rasen jedoch auch nicht gegossen werden, denn dann kann das Wasser nicht bis in tiefere Schichten vordringen. Ein wenig Trockenstress schadet dem Rasen nicht – im Gegenteil: Der Rasen „lernt“ auf diese Weise, mit der jeweiligen Wassermenge auszukommen. Er entwickelt längere Wurzeln und ist widerstandsfähiger. Auch längere Trockenheitsphasen stellen für solch einen Rasen kein Problem dar. In der Regel genügt es, den Rasen in den Sommermonaten zwei- bis dreimal wöchentlich zu sprengen. Dies geschieht am besten in den frühen Morgenstunden, keinesfalls jedoch bei zu starker Sonneneinstrahlung. Experten empfehlen, pro Quadratmeter Wiese etwa zehn Liter Wasser auf den Rasen aufzubringen.

Die Gärtnerei in Stuttgart rät: Hecken und Bäume im Sommer zurückschneiden!

Auch Hecken und Bäume benötigen im Sommer eine intensive Pflege, damit sie gesund bleiben und üppig wachsen und gedeihen. Heckenpflanzen werden am besten im Sommer zurückgeschnitten. Die Hecke treibt dann vor dem Winter noch einmal aus und wird anschließend schön dicht. Der Sommerschnitt beim Baum gehört in der warmen Jahreszeit ebenfalls zu den wichtigsten Gartenarbeiten. Der Rückschnitt sollte jedoch erst dann vorgenommen werden, wenn das Trieblängenwachstum beendet ist und sich die Endknospen gebildet haben. Dies ist bei den meisten Baumarten im Juli der Fall. Nun können einjährige, zu große und Triebe mit falscher Wuchsrichtung entfernt werden, um das Wachstum gesunder Triebe zu fördern. Ganz nebenbei erhalten die Früchte nun mehr Sonnenlicht, sodass sie süßer und geschmacksintensiver werden.

Besonderheiten gibt es in jedem Bundesland, die der Hobbygärtner kennen sollte. Rund um den Gartenbau und auch Landschaftsbau gibt es viel Wissenswertes zu beachten. Von Pflanzentipps bis hin zu der geeigneten Gärtnerei in Stuttgart.

Kontakt
MeinGarten Stuttgart / PrimSEO GbR
Prof. Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
+49 (0)7221 217460 0
+49 (0)7221 217460 9
presse@meingarten-stuttgart.de
https://www.meingarten-stuttgart.de

Teilen Sie diesen Beitrag

, ,