#vote4friendship – für Europa

Musikkampagne ruft mit neu eingespieltem Queen-Song zur Europa-Wahl auf: für die europäische Idee – gegen Ausgrenzung und Nationalismus.

Stell Dir vor, es ist Europawahl – und nur Europa-Gegner gehen hin. Die Alliance4Europe, ein informelles, unabhängiges Netzwerk von 50 zivilgesellschaftlichen Organisationen und Initiativen aus 20 EU-Mitgliedsstaaten wartet nicht ab, sondern handelt. Am 13. Mai sendet die Alliance4Europe mit der Kampagne #vote4friendship einen starken musikalischen Appell an ganz Europa: 30 Künstler aus 28 Mitgliedsländern singen zusammen den Queen-Hit „Friends will be Friends“, den die Band extra lizenzfrei zur Verfügung stellt. Das gemeinsame Musikvideo wird europaweit veröffentlicht. Die Kampagne der Alliance4Europe richtet sich vor allem an junge EU-Bürger, für die die Errungenschaften der Europäischen Union selbstverständlich sind, die jedoch zum großen Teil nicht zur Wahl gehen. Bei der letzten Europa-Wahl hatten nur 43,09 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

Ein Song für Freundschaft und Freiheit – gegen Hass und Ausgrenzung
Herzstück der Kampagne ist ein dreiminütiges Musikvideo des Queen-Songs „Friends will be friends“, das 30 Künstler aus 28 Ländern gemeinsam eingespielt haben. Das Video zeigt neben den Musikern auch Menschen aus jedem europäischen Land, die gemeinsam für die pro-europäische Botschaft der Kampagne stehen. Die beteiligten Künstler, darunter die Soul- und Funkkünstlerin Oceana aus Deutschland, der portugiesische Sänger Virgul und die schwedischen Alternative-Rocker Normandie, leisten außerdem nicht nur einen musikalischen Beitrag, sondern bekennen sich in emotionalen Video-Statements zur Idee der paneuropäischen Freundschaft, die mit ihren nationalen und internationalen Fans und Followern aktiv teilen.

Europafreunde aller Länder: Vernetzt Euch!
#vote4friendship richtet sich insbesondere an junge Europäer, die für klassische Kampagnen kaum noch erreichbar sind und daher umso leichter von gezielter Desinformation in den digitalen Medien manipulierbar sind. Die Kampagne setzt auf die Kraft des Dialogs und ist mit digitalen Bausteinen und Formaten zum aktiven Sharen in der Zivilgesellschaft angelegt. Ein breites Unterstützernetzwerk von europäischen Influencern, prominenten Multiplikatoren wie Christopher Clark, Timothy Garton Ash, Nick Stern, Agnieszka Holland, Ulrich Wickert und Organisationen wie die Serviceplan Gruppe, Deutsche Post Stiftung, die BMW Foundation Herbert Quandt, Mercator Stiftung, DDB Warsaw, European Front, Agora, CoInvest, Pulse of Europe, The Good Lobby, Katapult Filmproduktion GmbH, Mokoh Music, Factor Product, Städte wie Danzig und Warschau teilt hier ein gemeinsames Interesse: Europa als grenzüberschreitenden Kultur-, Wirtschafts- und Lebensraum zu stärken. Deshalb stehen alle Kampagneninhalte, Videos und Statements auf der Website vote4friendship.eu und alliance4europe.eu/resources zum Download und Teilen auf allen Social Media-Kanälen und -Plattformen zur Verfügung.

Nur wer hingeht, hat die Wahl
Über die Hälfte aller wahlberechtigten EU-Bürger geht nicht zur Europa-Wahl. Bei der letzten Wahl des Europäischen Parlaments lag die Wahlbeteiligung europaweit bei 43,09 Prozent.
„Das Schweigen von Millionen EU-Bürgern, die gerne im vereinten Europa leben und täglich von seinen Vorteilen profitieren, ist das Einfallstor für eine radikale Minderheit, die unser Europa gefährden will“, sagt Sonja Stuchtey (47), Initiatorin und Managing Director der Alliance4Europe. Dem setzt die im November 2018 gegründete NGO die europaweite Omnichannel-Kampagne #vote4friendship entgegen. Ihr Ziel ist es, das Schweigen der Nichtwähler zwischen 18 und 35 in ganz Europa zu brechen und mindestens drei Millionen von ihnen zur Stimmabgabe zu motivieren.

Die Alliance4Europe wurde von der Unternehmerin Sonja Stuchtey im November 2018 zusammen mit 25 Europäern gegründet. Sie vertritt ein agiles Netzwerk von Gruppen der Zivilgesellschaft und Bürgern in Europa, die sich für den Schutz der Europäischen Union und ihrer Werte einsetzen. Der erste Meilenstein des Engagements der Alliance4Europe und all ihrer vielen Unterstützer, Partner und lokalen teilnehmenden Organisationen in allen EU-Mitgliedstaaten ist einfach: Durch die Vereinigung als Zivilgesellschaft wollen sie das positive Image der Europäischen Union bei jungen Europäern vor den Wahlen zum EU-Parlament am 26. Mai 2019 stärken. Über das neu geschaffene „Alliance EU Wiki“ initiiert und koordiniert die Alliance4Europe unter dem Motto #vote4friendship neben der Musikvideo-Aktion zusätzlich Informationskampagnen, Barcamps, Panels und viele weitere dezentral organisierte Projekte in ganz Europa.
Die Allianz4Europe wird auch nach der Europawahl Projekte zur Förderung des Austauschs in Europa unterstützen. Sie fördert proeuropäische Gruppen und Organisationen, koordiniert europaweite Kampagnen und ermöglicht mit ihrer umfangreichen gebündelten Online-Reichweite reichweitenstarken Austausch von Best Practice-Projekten und Pro-EU-Narrativen.
Die Alliance4Europe ist eine gemeinnützige Organisation (gGmbH) und hat keine politischen Zugehörigkeiten.

Kontakt
Serviceplan PR & Content GmbH & Co. KG
Eva Sophie Vogelgesang
Briennerstr. 45 a-d
80333 München
089 20504154
a4eu@serviceplan.com
http://www.vote4friendship.eu

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Bildquelle: @alliance4europe

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen