Wie Firmen in Karlsruhe mit Paletten CO2 einsparen

Mit Paletten und Sonderpaletten aus Holz fördern Unternehmen aus Karlsruhe den Klimaschutz

KARLSRUHE. Der Klimaschutz ist spätestens mit dem Aufkommen von “Fridays for Future” Bewegung in aller Munde. Zudem haben Umweltkatastrophen wie weltweite Waldbrände die Sensibilität für dieses Thema verstärkt. Auch Firmen in der Technologieregion Karlsruhe können in vielfältiger Weise ihren Beitrag dazu leisten, Schadstoffemissionen zu reduzieren. Ein Ansatzpunkt sind Holzpaletten. Hersteller wie G. Küst Holzverarbeitung verkaufen seit vielen Jahren hochwertige und umweltfreundliche Paletten aus diesem nachwachsenden Rohstoff. Zahlreiche gewerbliche Kunden in Karlsruhe und Umgebung wissen diese robusten Transportmittel zu schätzen. Im Zuge der Klimadebatte gewinnen Holzpaletten zusätzlich an Bedeutung.

Paletten und Sonderpaletten aus Holz für die Region Karlsruhe tragen zu positiver Ökobilanz bei

Damit kehrt sich eine Entwicklung um. Eine Zeit lang setzten Firmen vermehrt auf Kunststoffpaletten, weil sie angeblich leichter zu handhaben sind. Nun liegen unter anderem aufgrund der Klimadebatte wieder Holzpaletten im Trend. Paletten aus diesem natürlichen Rohstoff schneiden bei der Ökobilanz deutlich besser als Kunststoffvarianten ab. Mit Paletten aus Holz unterstützen Unternehmen in relevantem Maß den Klimaschutz. Das belegt eine Studie des Instituts TNO aus den Niederlanden: Die Experten verglichen eine Vierwege-Flachpalette aus Holz mit einer vergleichbaren Palette, die je zur Hälfte aus neuem und recyceltem Kunststoff bestand. Bei der Kunststoffpalette beträgt der gesamte Energieverbrauch das 4,4-fache im Vergleich zu Holzpaletten. Ähnlich sieht es bei den Schadstoffemissionen aus. Paletten aus Kunststoff verursachen das 4,8-fache an CO2-Ausstoß und das 13,3-fache beim SO2-Ausstoß.

Weitere Vorteile von Paletten und Sonderpaletten aus Holz für Betriebe in Karlsruhe

Gregor Gaa, Geschäftsführer von G. Küst Holzverarbeitung mit Sitz in der Region Karlsruhe, verweist auf die beeindruckende Energiebilanz von Paletten aus Holz. Doch das sei nicht das einzige Argument für Holzpaletten: “In unserem Betrieb fertigen wir Sonderpaletten nach individuellen Kundenvorgaben. Denn Holz als Werkstoff ist anpassungsfähig. Wir können Paletten so konstruieren, wie es die Vorgaben unserer Kunden und ihrer Produkte erfordern”.

Zudem sind Holzpaletten günstiger als ihre Alternativen aus Kunststoff. Auch deshalb ziehen viele Unternehmen Holzpackmittel vor. Die Langlebigkeit senkt die Kosten zusätzlich. Holzpaletten lassen sich problemlos reparieren, während Kunststoffpaletten bei Beschädigungen ersetzt werden müssen. “In diesem Aspekt verbinden Paletten aus Holz den Umweltschutz ideal mit einem sparsamen finanziellen Einsatz. Holzpaletten schonen gleichermaßen das Klima und das Budget für die Logistik”, zeigt sich Gregor Gaa überzeugt.

Die Firma Küst Holzverarbeitung in Kuppenheim stellt Transportverpackungen seit über 35 Jahren her. Zu der Herstellung gehören genauso Transportkisten in verschiedenen Größen genauso wie Paletten aus Holz.

Kontakt
G. Küst Holzverarbeitung GmbH & Co. KG
Gregor Gaa
Neufeldstr. 9
76456 Kuppenheim
+49 (0) 7222 41674
+49 (0) 7222 41624
presse@kuest-paletten.de
http://www.kuest-paletten.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.