Zahnbehandlung Ungarn – Schnäppchen oder Mogelpackung?

Dentaltourismus ist Wirtschaftszweig in Ungarn

Zahnbehandlung Ungarn - Schnäppchen oder Mogelpackung?

Ist eine Zahnbehandlung in Ungarn eine Alternative zu hiesigen Zahnärzten um den
enormen Eigenanteilskosten zu entkommen? Fakt ist: Der Dentaltourismus wurde in den vergangenen Jahren zu einem Wirtschaftszweig in Ungarn.
Inge Trapp, Gründerin und Inhaberin von www.zahnarztreisen-ungarn.de berichtet:
„Eine Preisersparnis von bis zu 70 Prozent ist realistisch. Jedoch müssen auch Kosten für An- und Abreise sowie Übernachtung in der Berechnung berücksichtigt werden.Unter dem Strich bleibt eine Ersparnis von gut 55 Prozent.“

In den vergangen Jahren wurde der Dentaltourismus ein nicht unbedeutender Wirtschaftszweig in Ungarn. Nicht zur Deutsche, sondern auch Österreicher, Schweizer, Niederländer und Bürger aus England nutzen die Chance den permanent steigenden Kosten für Zahnbehandlung im eigenen Land zu entkommen. Alle genannten Länder vereint eine Gemeinsamkeit. Der jeweilige Zuschuss für Zahnersatz und die damit verbundene Zahnbehandlung, in Deutschland Festzuschuss für gesetzlich Versicherte genannt, fällt in der Regel gering aus. Je nach vorherrschendem Gesundheitssystem übernimmt die Versicherung einen gewissen Teil der Kosten für Zahnersatz wie Implantate oder Kronen und Brücken. Teilweise muss der Bürger komplett alle Kosten aus eigener Tasche bezahlen. Eine Zahnbehandlung in Ungarn bietet hier Alternativen.

„Wir freuen uns ab März 2013 eine renommierte Zahnklinik in Budapest gefunden zu haben, die unseren Kunden die Kosten der Anreise per Flug oder Bahn (Bahn; 1. Klasse) übernimmt. Auch wird ein vier Sterne Hotel in Budapest für bis zu 7 Tage inkl. Frühstück gratis angeboten.“ erläutert Inge Trapp die Entwicklung des Dentaltourismus in Ungarn.

Mit der EU-Osterweiterung im Jahr 2004 bieten sich neue Möglichkeiten. „Wir bieten als Marktplatz interessierten Bürgern die Chance kostenfrei und unverbindlich Angebote von ungarischen Zahnkliniken und Praxen einzuholen.“ erklärt Frau Trapp das Konzept ihres Markplatzes. Das Portal zahnarztreisen-ungarn.de bringt Angebot und Nachfrage zusammen. So kann bequem von zu Hause die Chance genutzt werden verschiedene Angebote zu vergleichen. Als Basis für seriöse Angebote dient der sogenannte Heil- und Kostenplan eines deutschen Zahnarztes. Der aktuelle Befund sowie die geplante Therapie wird bei der Angebotserstellung berücksichtigt. So können Angebote erstellt werden, die absolut seriös sind.

Unser Portal hat sich auf die Vermittlung von qualitativ hochwertigen Zahnersatz aus Ungarn spezialisiert.

Kontakt:
zahnarztreisen-ungarn.de
Inge Trapp
Weinbergstr. 20
91623 Sachsen bei Ansbach
09827 207321
Inge.Trapp@zahnarztreisen-ungarn.de
http://www.zahnarztreisen-ungarn.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen