3D-Technologie für Kunst und Kunstgewerbe – applied 3D technologies präsentiert innovative 3D-Services für die Kunst anläßlich der aktuellen Kunstmessen in Düsseldorf und Madrid

Statuen und Skulpturen zu besitzen war seit Jahrtausenden edles Privileg der Eliten. Der Düsseldorfer Start-up und Innovationsvermarkter applied 3D technologies http://www.applied-3D.com will damit nun systematisch aufräumen: Inhaber Sebastian Paulke https://www.xing.com/profile/Sebastian_Paulke stellte zur Eröffnung der Düsseldorfer Kunstmesse 2011 sein Serviceportfolio innovativer 3D-Technologien und schlanker 3D-Produktionsprozesse vor, das neue Perspektiven für Kunst, Museen, Galerien, Künstler und Bildhauer schaffen soll. Demnach eigne sich 3D-Technologie ganz besonders, um in der Kunst Ideen wirklich, Unbezahlbares wirtschaftlich und Einzigartiges reproduzierbar zu machen.

Düsseldorf, den 17. Februar 2011 – Spätestens seit dem Kinoerfolg von Avatar ist 3D in aller Munde – und doch wüssten die wenigsten Menschen, dass 3D-Technologie heute längst nicht mehr nur das Kino, sondern auch viele andere Wirtschaftsbereiche revolutioniert, so applied 3D technologies-Inhaber Sebastian Paulke: “Was zum Beispiel im industriellen Formen- und Prototypenbau seit über einem Jahrzehnt verwendet wird, nämlich die Verwendung 3D-bildgebender Verfahren und Rapid Prototyping-Techniken für die Umwandlung digitaler 3D-Forminformationen in physischen Körpern, dringt nun langsam auch in andere Bereiche wie z.B. die Medizintechnik vor. Anläßlich der diese Woche zeitgleich stattfindenden Kunstmessen in Düsseldorf und Madrid haben wir uns entschlossen, die Vorteile dieser Technologien nun auch in die Kunstwelt zu bringen”, so der Innovationsexperte.

Auf Basis innovativer Verfahren und Prozesse bietet applied 3D technologies nun Künstlern, Bildhauern, Galerien, Museen und Restauratoren erstmals die Möglichkeit, Kunstwerke mit den neuen 3D-Technologien zu erschaffen, restaurieren, rekonstruieren, skalieren und vor allem in viel kürzerer Zeit und zu deutlich niedrigeren Kosten als mit traditionellen Verfahren zu produzieren.

Mit seinen innovativen Angeboten stößt applied 3D technologies in der Branche auf offene Ohren, so Paulke weiter: “Wir haben auf den derzeit laufenden Kunstmessen in Düsseldorf und Madrid viele spannende Gespräche geführt und sind auf großes Interesse der Künstler, aber auch ihrer Galeristen gestoßen”, berichtet Paulke von seinen Messebesuchen. “insbesondere die Chance, durch die massiv gekürzten Prozesse von 3D-Scanning bis Realisation im Rapid Prototyping-Verfahren nun endlich auch Objekte realisieren zu Kosten produzieren zu können, die im Kunstmarkt auch durchzusetzen sind, elektrisiert die Branche”, erläutert Paulke. “Aber auch unsere anderen Services wie etwa die Skalierung vorhandener Objekte in andere Größen oder die einfache Realisierung von Kleinserien finden großes Interesse seitens der Kreativen und Vermarkter.”

applied 3D technologies ist derzeit mit Büros in Düsseldorf, Prag, Zürich und Madrid vertreten, in Kürze wird auch eine Repräsentanz in Wien hinzukommen.

Weitere Informationen: http://applied-3d.com/3d-objects/3d-plastiken.html
applied 3D technologies: Innovationen für eine bessere Wirklichkeit.

applied 3D macht aus TOP-Innovation Produkte, die heute schon das Leben von Patienten verbessern – z.B. weil sie aus Prothesen Simulacra machen und so mehr Normalität auch in schwierigen Lebenssituationen bieten.

Doch neben Medizintechnik und Gesundheitswesen profitieren auch viele andere Branchen von den angewandten 3D-Innovationen der applied 3D – so wie etwa Architekten, die mit dem 3D-MediaLab erstmals in der Geschichte “begehbare” Modelle von Entwicklungsprojekten zur Vermarktung einsetzen können. Oder internationale Entwickler- oder Forscherteams, die erstmals in real-time gemeinsam und organisationsübergreifend mit dem 3D-Workspace Enterprise Collaboration Tool die Entwicklung dreidimensionaler Objekte beliebiger Komplexität gemeinsam voran treiben können. Oder Museen, Künstler und Sammler, die mit den 3D-Plastiken beliebige Skulpturen günstiger, schneller und in einer größeren Vielfalt von Oberflächen herstellen lassen können als je zuvor. Oder, oder, oder… – dem Einsatz unserer 3D-Methoden und -Technologien sind virtuell keine Grenzen gesetzt.

Die Einsatzfelder für die Lösungen und Services der applied 3D sind so vielfältig wie Ihre Vorstellungskraft – egal, ob es um 3D-Entwicklung, 3D-Realisierung oder 3D-Marketing geht:

applied 3D macht Neues möglich. In drei Dimensionen.

applied 3D technologies
Sebastian Paulke
Grabenstr. 2
40213 Düsseldorf
(+49) 0178 772 8553

www.applied-3D.com

Pressekontakt:
Wort+Welt
Sebastian Paulke
Antoniusstr. 18
41564
Kaarst
sebastian@paulke.de
0178 7728553
http://www.wortundwelt.de