Cohesity erhält 250 Millionen US-Dollar in Serie-E-Finanzierungsrunde

Bewertung des Unternehmens verdoppelt sich seit der letzten Runde vor 21 Monaten auf 2,5 Milliarden US-Dollar

San Jose, Kalifornien – 09. April 2020 – Cohesity sichert sich in seiner Serie-E-Finanzierungsrunde Investitionen in Höhe von 250 Millionen US-Dollar. Als Hauptinvestoren treten die Unternehmen DFJ Growth, Foundation Capital, Greenspring Associates und Wing Venture Capital auf. DFJ Growth und Greenspring Associates kommen neu hinzu, ebenso Baillie Gifford und Sozo Ventures. Die Runde erfährt ausserdem breite Unterstützung durch bereits vorher aktive Investoren, darunter Sequoia Capital und SoftBank sowie die strategischen Partner Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Cisco Investments. Damit wird Cohesity nun mit 2,5 Milliarden US-Dollar bewertet – doppelt so hoch wie nach der Serie-D-Runde des Unternehmens vor weniger als zwei Jahren. Mit der neuen Finanzierungsrunde beträgt die Gesamtfinanzierung von Cohesity seit der Gründung über 650 Millionen Dollar.

Diese Finanzierung unterstreicht die Zugkraft von Cohesity als disruptives, softwarebasiertes Daten-Management Unternehmen im Markt. Cohesity vereinfacht konsequent die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Daten sichern, verwalten, schützen und Werte aus ihren Daten generieren – ob im Rechenzentrum, Edge, oder in der Cloud.

“Der Abschluss einer großen Finanzierungsrunde in diesen Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit ist ein Beweis für das Potenzial, das unsere Investoren in Cohesity sehen”, sagt Mohit Aron, CEO und Gründer von Cohesity. “Immer mehr Unternehmen weltweit geben bestehende Lösungen zugunsten unseres modernen, softwarebasierten Ansatzes für Datenmanagement auf. Die unkomplizierte Bedienbarkeit unserer Lösung ist ein entscheidender Faktor in diesen schwierigen Zeiten, da Kunden die Gesamtbetriebskosten senken und gleichzeitig Remote-IT-Teams ermächtigen wollen”, erklärt Aron weiter.

Seit der letzten Finanzierungsrunde des Unternehmens hat Cohesity den Übergang zu einem softwarebasierten Geschäftsmodell abgeschlossen. Beim Vergleich der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2019 (August bis Januar) mit der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 hat Cohesity die folgenden Meilensteine erreicht:

-150-prozentige Steigerung der wiederkehrenden Umsätze, was den Erfolg des abonnementbasierten Software-Modells des Unternehmens unterstreicht
-100-prozentige Steigerung der Zahl der Kunden sowie der verwalteten Daten
-135-prozentige Steigerung der Anzahl neuer und bestehender Kunden, die die Cloud-Funktionalitäten des Unternehmens lizenziert haben.

“Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Cohesity, weil sie einen großen Markt angreifen und sie zudem ihr vielversprechendes Geschäftsmodell mit hoher Kompetenz umsetzen. Mit außergewöhnlichen Lösungen und in die Zukunft gerichteten Visionen erfinden sie das Thema Datenmanagement neu – wodurch sie sich von allen anderen Unternehmen auf dem Markt unterscheiden”, sagt Randy Glein, Co-Founder und Partner bei DFJ Growth. Er fügt weiter hinzu: “Cohesity hat sich mit seinem softwarebasierten Geschäftsmodell erfolgreich weiterentwickelt, sich weltweit hervorragende Partner gesichert, enge OEM-Beziehungen zu Spitzentechnologieunternehmen aufgebaut und verwaltet Daten für einige der größten Unternehmen der Welt. Wir freuen uns darauf, Teil der Reise von Cohesity zu sein und die Firma und sein Team dabei zu unterstützen, zu einem Unternehmen heranzuwachsen, das dauerhaft eine neue Kategorie definiert.”

“Foundation Capital freut sich darauf, weiterhin in Cohesity zu investieren – in ein Unternehmen, das das Thema Datenmanagement neu erfindet”, sagt Ashu Garg, General Partner von Foundation Capital. Er ergänzt: “Daten sind heute die wertvollsten Digitalressourcen für Unternehmen, doch viele von ihnen haben Schwierigkeiten, sie zu verwalten, zu schützen und deren Wert zu nutzen. Die innovative Software von Cohesity macht es den Kunden leicht, diese Herausforderungen in einer hybriden Cloud-Welt zu lösen. Wir glauben, dass sich das Unternehmen deshalb so schnell etabliert hat – und auch künftig weitere Unternehmen als Kunden gewinnen wird.”

Cohesity wird die neuen Investitionen nutzen, um Forschung und Entwicklung voranzutreiben und neue Kapazitäten aufzubauen, um einige der größten Unternehmen weltweit begleiten zu können. Das Unternehmen wird auch weiterhin seine Ausdehnung und seinen Bekanntheitsgrad sowohl im In- als auch im Ausland erweitern und zugleich seine Beziehungen zu seinem Allianznetzwerk und seinen Partnern ausbauen.

“Die jüngste Finanzierungsrunde von Cohesity ist ein Beleg für dessen Geschäftsstrategie und den Wert, den seine softwarebasierte Datenmanagement-Plattform Kunden und Partnern bietet”, sagt Phil Goodwin, Research Director bei IDC und fügt hinzu: “Die webbasierte Plattform von Cohesity punktet durch ihre besondere Architektur, die Unternehmen bei der Konsolidierung und Verwaltung ihrer Daten von einem zentralen Ausgangspunkt aus unterstützt und gleichzeitig leistungsstarke Anwendungen ermöglicht, mit denen sich Daten nützlicher und produktiver einsetzen lassen.”

Cohesity leitet eine neue Ära im Datenmanagement ein, das eine aktuelle kritische Herausforderung für Unternehmen löst: Mass Data Fragmentation. Die überwiegende Mehrheit der Unternehmensdaten – Backups, Archive, Dateisysteme, Objektspeicher sowie Daten für Test, Entwicklung und Analysen – befinden sich in fragmentierten Infrastruktursilos. Dies erschwert ihren Schutz, verteuert die Verwaltung und macht die Analyse schwierig. Cohesity konsolidiert Silos auf einer webbasierten Plattform, die sich über lokale Standorte, Cloud und Edge erstreckt. Unternehmen können auf dieser Plattform auf einzigartige Weise Anwendungen ausführen – so ist es einfacher denn je, Daten zu sichern und Erkenntnisse daraus zu gewinnen. Cohesity ist ein CNBC Disruptor 2019 und wurde vom Weltwirtschaftsforum zum Technology Pioneer ernannt.

Firmenkontakt
Cohesity
James Warnette
Prielmayerstraße 3
80335 München
0044 7766 800899
james.warnette@cohesity.com
https://www.cohesity.com/

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Strasse 164
65205 WIesbaden
0611 7413116
cohesity@finkfuchs.de
https://finkfuchs.de/de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.