Schwanger im Wasserbett oder durch das Wasserbett

Wasserbetten sorgen nicht nur für erotische Entspannung und damit für Nachwuchs – Wasserbetten bieten werdenden Müttern erhebliche Vorteile

Schwanger im Wasserbett  oder durch das Wasserbett

(NL/2756143818) Davon, dass Wasserbetten gut für Sex und damit gut für die Empfängnis von Paaren ist, hat man schon gehört. Neu ist vielleicht, dass Wasserbetten auch gut für bereits schwangere Frauen sind. Dauerhaftes und unbequemes Schlafen für Schwangere (meist in der Seiten- oder strapaziösen Rückenlage) ist anstrengend vor allem in den letzten Wochen vor der Geburt. Von einem Wasserbett und dem schwerelosen Schlafen, wie der Wiener Markenhersteller Silent-Night auf seiner Firmenpräsenz http://www.silent-night.at ausführlich vorstellt, profitieren insbesondere Schwangere.

Um den Bauch zu entlasten und ihrem Kind nicht zu schaden, verharren viele werdende Mütter in einer mehr oder weniger unangenehmen Zwangsposition. Das dauerhafte Schlafen in der Seiten- oder Rückenlage führt aber vor allem bei den Frauen zu Ein- und Durchschlafproblemen, die es bisher gewohnt waren, auf dem Bauch zu liegen. Bei Silent-Night erhalten Schwangere ein bequemes Wasserbett bereits ab 1,- Euro pro Tag. Nicht nur für Rheumatiker, für Menschen mit Rücken- und Bandscheibenproblemen und generell für Personen mit Einschlafstörungen hat ein Wasserbett Vorteile. Die Wasserbetten des österreichischen Unternehmens Silent Night, wiegen auch Schwangere sanft in den Schlaf und zwar in einer Position, die ihnen angenehm ist. Ein Schlafen auf dem Babybauch ist in einem Wasserbett nicht mehr tabu, sondern ausdrücklich erwünscht. Denn ein Wasserbett bietet sowohl der werdenden Mutter als auch dem ungeborenen Kind den größtmöglichen Komfort. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Matratze passt sich die mit Flüssigkeit gefüllte Liegefläche den Körperkonturen und somit auch dem Schwangerschaftsbauch optimal an. Außerdem wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass sich das Liegen in einem Wasserbett auf die Entwicklung bei zu früh Geborenen positiv auswirkt. Zu früh geborene Kinder, die auf einem Wasserbett in ihrem Brutkasten liegen, sind demnach besser vor einem Atemstillstand geschützt. Schließlich erinnert das Gefühl, auf einer Wassermatratze zu liegen, an die flüssige Umgebung im Mutterleib.

Und was für so ein zartes Kleinkind gut ist, dass kann für die Eltern doch auch nur Vorteile haben. Nähere Informationen zum Erwerb eines Wasserbetts und zur Finanzierung für 1,- Euro pro Tag finden Schwangere auf http://www.silent-night.at oder unter der Telefonnummer 0043/1 / 913 500 2.

Kontakt:
Silent-Night Alexander Salzer
Alexander Salzer
Etrichstraße 40/8A
1110 Wien
43 (0)1/913 500 2
info@silent-night.at
www.silent-night.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen